Herrljunga

Herrljunga

Drei Flaschen Cider von Herrljunga.
Herrljunga ist Cider aus Schweden.

Die Marke

Wer den Herrljunga schon einmal getrunken hat, hat es vielleicht auf der Flasche gelesen: “Sweden’s No. 1 Cider Brand”. Hier ist natürlich ein ausführlicher Test erforderlich.

Der Herrljunga Cider stammt von der Herrljunga Cider AB, einem Cider-Hersteller aus der schwedischen Stadt Herrljunga, die etwa eine Stunde nordöstlich von Göteborg liegt.

Die Webseite der Firma ist leider nur auf Schwedisch verfügbar, aber meine Recherchen ergaben, dass die Firma 1911 von einem Pfarrer namens Oskar Svenberg gegründet wurde, der Kommunionwein benötigte. Inzwischen hat die Firma rund 80 Mitarbeiter. Neben Cider und Glühwein bekommt man von der Herrljunga Cider AB heute auch alkoholfreien Kommunionwein, falls man da einen Bedarf hat.

Das Sortiment

Das Sortiment der Firma ist recht umfangreich – hier gibt es leicht alkoholische Apfelmischweine (wie einen 0,7%igen Apfelwein mit Hollundergeschmack), alkoholfreie Säfte (ein Vampirgebräu aus Apfel-, Karotten- und Rhabarbersaft) und Glühweine mit und ohne Alkohol.

Für uns interessant sind die Halbliterflaschen Cider, die es in folgenden Geschmacksrichtungen gibt:

  • Apple Cider (4,5% Vol.)
  • Pear Cider (4,5% Vol.)
  • Ginger Lemon (4,5% Vol.)
  • Strawberry Vanilla (4,5% Vol. ?)
  • Blackcurrant % Lime (4,5% Vol. ?)

Birnencider von Herrljunga
Birnencider

Herrljunga Pear Cider

Der Birnen-Cider von Herrljunga kommt wie die anderen Cider in der 0,5-Liter-Glasflasche daher. Im Glas ist er sehr klar mit einer dezenten, blassgelben Farbe. Vom Geschmack her ist der Herrljunga Pear Cider eher süß und limonadig – man merkt kaum, dass man Alkohol trinkt. Er prickelt zwar und schmeckt stark nach Birne, wer sich bei seinem Cider dagegen auch etwas Herbheit wünscht, muss sich diese woanders suchen.

Fazit: Süß, prickelnd, limonadig.
Ähnlich wie: Somersby


Herrljunga Apple Cider

Herrljunga Apple Cider

Kommen wir zum Cider-Klassiker, dem Apfelcider. Auch diesen gibt’s bei Herrljunga, wie gewohnt mit 4,5 %, und auch dieser ist sehr süßlich. Die Skandinaven mögen es eben generell pappiger als der Rest der Welt. Trotz allem schmeckt der Herrljunga Apple Cider aber doch mehr nach Apfelwein als nach Limonade und eine angenehme Restsäure bleibt.

Fazit: Süß, prickelnd, limonadig.
Ähnlich wie: Somersby


Herrljunga Blueberry and Lime

Auch der Herrljunga Blueberry and Lime in der Halbliter-Glasflasche erinnert eher an einen Softdrink als an einen traditionellen Cider. Er schmeckt sehr blaubeerig, ob aufgrund von echten Blaubeeren oder Blaubeeraroma lässt sich schwer sagen. Als Limonadenersatz ist er wirklich nicht schlecht, für Liebhaber traditioneller, herber Cidersorten ist ehr eher nicht das Richtige.

Fazit: Süß, prickelnd, limonadig.
Ähnlich wie: Somersby