Somersby

Somersby

Cider - 3 Flaschen Sumersby Cider

Der Somersby-Cider ist wieder ein Skandinave: er wird in Dänemark hergestellt, und das seit 2008. Seit 2014 gibt es ihn auch in Deutschland. Laut der Sombersby-Webseite ist es die größte internationale Cidermarke der Welt (“zu unserer großen Überraschung” schreiben sie) und man bekommt Somersby Cider in 50 verschiedenen Ländern.

Somersby gehört zur Carlsberg Group mit Sitz in Kopenhagen, die vor allem auch mit Bieren ihr Geld verdient. Dazu gehören neben Carlsberg auch Tuborg, Holsten, Super Bock, San Miguel und sogar das Bier Singha, das ich eher mit Asien verbinde. Das ist natürlich ein Cider-Blog und kein Bier-Blog, aber wer sich dafür interessiert, dem empfehle ich die Wikipedia-Seite zu Carlsber Group und die offizielle Webseite der Carlsberg Group, auf der man über das reichhaltige Angebote staunen kann.


Das Sortiment

Den Cider von Somersby gibt es in der Flasche und in der Dose (ohne Dosenpfand!) zu je 0,33 Litern (also 330 ml). Vereinzelt findet man auch Dosen mit 440 ml. Die Geschmacksarten sind:

  • Apple
    Der ganz klassische apfelige.
  • Blackberry
    Mit Brombeeraroma.
  • Citrus
    Mit natürlichem Citrusaroma.
  • Red Rhubarb
    Beim “roten Rhabarber” steht auf dem Etikellt unter anderem: “natürliches Aroma, färbendes Konzentrat aus Karotte”. Ob dabei natürliches Rhabarberaroma gemeint ist?
  • Pear
  • Elderflower Lime
  • Blueberry
  • Watermelon

All diese haben jeweils 4,5% Alkohol. Die letzten drei, also Elderflower Lime (Holunder-Limette), Blueberry (Blaubeere) und Watermelon (Wassermelone) habe ich bisher noch nicht in der freien Wildbahn gesehen, sie werden aber auf der Produktseite der Carlsberg Group aufgeführt. Die Geschmacksrichtung Somersby Apple Cider Non Alco lasse ich außen vor – das nennen wir in Deutschland “Apfelsaftschorle” und kann man daheim bequem selber mixen!

Derzeit nicht auf der deutschen Somersby-Webseite erwähnt aber im Geschäft (siehe unten) in der 0,75-Liter-Flasche erhältlich:

  • Somersby Apple Cider Sparkling Rosé
  • Somersby Apple Cider Secco

Das gesamte Somersby-Sortiment hat jeweils 4,5% Alkohol.


Somersby Blackberry Cider

Somersby Blackberry

Den Blackberry flavoured Sparkling Cider mit 4,5 % Alkohol gibt es wie gesagt in Dosen und in der Flasche. Er enthält neben Fruchtwein, Wasser, Zucker und Apfelsaft aus Apfelsaftkonzentrat auch Brombeeraroma, Säurungsmittel und Farbstoffe – und was hier so nach Alkopop klingt, schmeckt auch so. Lecker ist er trotzdem und nicht ganz so süß und pappig wie ein Herrljunga, sondern mit einer angenehmen leichten Säure. “Angenehm mild, süß und leicht herb” heißt das im Sommersby-Marketingsprech, den Abgang nennen sie “lang anhaltend” und mit “angenehmer Säure und nachklingender Süße”. Meiner Meinung nach ist hier klar die nachklingende Süße dominant.

Fazit: Fruchtig, prickelnd, süß.


Somersby kaufen

Wer den Somersby nicht im Supermarkt seiner Nähe findet, kann diesen auch bei Amazon oder im Rewe-Onlineshop bestellen. Bei Amazon scheinen sich die Leute eher auf die Dosen zu beschränken, im Rewe-Onlineshop gibt es dafür die Orchard Selection zu kaufen. Alternativ gibt es etliche Anbieter bei eBay.

Wer seine Liebe zu Somersby nach außen tragen will, kann sich auch noch ein schickes Somersby-Glas bestellen, z. B. bei Amazon oder eBay.

Schreibe einen Kommentar